Direkt zum Inhalt
Cyber

Internet-Schutzbrief

Ihr Sicherheitsnetz beim Surfen.

Mal ehrlich: Ohne Internet geht doch heute nichts mehr. Doch wer im Netz surft, setzt sich auch besonderen Risiken aus. Datendiebstahl und Betrug bedeuten oft hohe finanzielle Verluste. Schützen Sie sich jetzt mit dem neuen Internet-Schutzbrief.

Jetzt berechnen

Ihre Sicherheiten

  • Bei Datendiebstahl
  • Bei Nichtlieferung von online bestellter Ware
  • Sicherheit beim Online-Shopping und -Banking

Leistungen

Weltweiter Schutz vor finanziellen Verlusten bei widerrechtlicher Verwendung v. Kunden-/Kontodaten bis zu € 15.000
(Gesamtversicherungssumme)
Zum Beispiel durch Phishing, Pharming, Skimming, Hacking
Oder durch Diebstahl / Verlust von Bank- und Kreditkarten o.ä.
Bei bargeldlosen Bezahlvorgängen (z.B. E-Payment wie Paypal und Mobile-Payment)
Beim Online- und E-Mail-Banking
Bei Bonussystemen und Onlinegutscheinen (z. B. Payback) € 500
Nichtlieferung Online-Shopping (von Verkäufern mit Geschäftssitz / Wohnsitz innerhalb der EU, vorausgesetzt Sie haben die Ware bereits gezahlt) € 3.000
(Selbstbeteiligung 10 %,
min. € 50)
Versicherter Personenkreis Alle in häuslicher Gemeinschaft lebenden Familienangehörigen
Vertragslaufzeit 1 Jahr
    Einmalbetrag,
    Versicherungsdauer 1 Jahr

    Vertragsdokumente

    FAQ - Häufig gestellte Fragen

    Der Internet-Schutzbrief sichert Sie und Ihre Familie in vielen Fällen der Internetkriminalität ab. Er bietet zusätzlich Schutz bei Skimming und Einkäufen von Waren im Internet.
    Versichert ist der unmittelbare Vermögensschaden, der Ihnen durch missbräuchliche Verfügungen unberechtigter Dritter aufgrund von Internetbetrug (z. B. durch Phishing, Pharming, Hacking) oder Skimmung entsteht und nicht anderweitig erstattet wird.
    Der Versicherungsschutz besteht weltweit.
    Zusätzlich ist die Nichtlieferung im Internet bestellter Waren von Verkäufern aus Europa (Käuferschutz) versichert.

    Informieren Sie uns bitte umgehend über den Eintritt des Schadens über Ihren Kundenbereich auf www.innosure.me. Schäden durch strafbare Handlungen sind unverzüglich bei der zuständigen Polizeidienststelle anzuzeigen.

    Sie müssen uns jede Auskunft erteilen und alle Nachweise einreichen, die zur Feststellung des Versicherungsfalls und der Leistungsprüfung erforderlich sind.

    Dies sind insbesondere:

    • Eine Erklärung des kontoführenden Geldinstituts oder sonstigen Vertragspartners, mit der die Übernahme des Schadens ganz oder teilweise abgelehnt wird.
    • Die Bestätigung der Strafanzeige gegen den Schadenverursacher.
    • Sonstige Korrespondenz mit Internetverkäufern und anderen Vertragspartnern.

    Verletzen Sie diese Obliegenheiten, können Sie - abhängig vom Grad des Verschuldens - Ihre Leistungsansprüche vollständig oder teilweise verlieren.

    Phishing: Ihre Zugangs- und Identifikationsdaten werden mittels gefälschter E-Mails oder Webseiten ausspioniert.
    Pharming: Weiterleitung auf eine gefälschte Webseite und Aufforderung vertraulicher Zugangs- und Identifikationsdaten (z.B. PIN und TAN).
    Skimming: Der Magnetstreifen Ihrer Geldkarte wird ausgelesen und Ihre PIN-Eingabe ausspioniert, z.B. durch Manipulation des Kartenschlitzes an Geldautomaten.
    Hacking: Ein unberechtigter Dritter verschafft sich Zugang zu Computerdateien und dadurch wird eine missbräuchliche Vermögensverfügung vorgenommen.

    Versichert sind private Konto- und Kartenverbindungen, die zu Geldinstituten und sonstigen Vertragspartnern (z. B. von Bezahlsystemen) in Deutschland unterhalten werden.

    Versichert sind ausschließlich private Kaufvorgänge im Internet.

    Versichert sind Sie als Versicherungsnehmer. Zusätzlich sind folgende in Ihrem Haushalt lebenden Familienangehörigen versichert (mitversicherte Personen):

    • Ihr Ehegatte bzw. Ihr Lebenspartner
    • Ihre Kinder und die Kinder Ihres Lebenspartners (Zu den Kindern zählen auch Stief-, Adoptiv- und Pflegekinder)
    • Ihre Eltern bzw. die Eltern Ihres Lebenspartners

    Nicht versichert sind u.a.

    • Schäden, die Sie oder eine mitversicherte Person vorsätzlich oder in betrügerischer Weise herbeigeführt haben
    • Folgeschäden (z. B. entgangener Gewinn, Zinsverlust, Kosten der Rechtsverfolgung)
    • Schäden, die aus anderen Versicherungsverträgen (z. B. Hausrat-Versicherung) oder von Ihnen eingebundene Dienstleister (z. B. Online-Bezahlsysteme oder Online-Treuhänder) ersetzt werden
    • Verlust und Diebstahl von Bargeld, Kredit- und Bankkarten sowie elektronisch gespeichertem Geld

    Der Versicherungsschutz beginnt nach Abschluss des Vertrages, frühestens jedoch zu dem in Ihrem Versicherungsschein angegebenen Termin.
    Ihr Vertrag endet nach einem Jahr, ohne dass es einer Kündigung bedarf.